Künstlergilde Donaueschingen

Kunst ist immer an Wandlung und Umbruch interessiert, ist deren Dokumentatorin. Brüche und Krisen hat es im großen Zeitgeschehen wie in der Künstlergemeinschaft über all die Jahre immer gegeben. So blieb ein Wandel garantiert, im Inneren wie im Äußeren. Das tut der Gilde gut; sie präsentiert sich jedes Jahr durch die Vielschichtkeit der ausgestellten Exponate.

Kunst will nicht einrosten und nicht zum Stillstand kommen, nicht zu verstaubten Annalen werden eines nicht gelebten Zeitgeistes. Kunst will kämpfen, will Bewegung, Öffnung, Tiefgang - will sich schöpfen.

Wolfgang Zimmermann